Pfarrei neuen Typs

Nach der Fusion ist vor der Fusion, möchte man meinen, wenn man die Themen betrachtet, mit der der Pfarrgemeinderat sich beschäftigt.

Das ist auch gut so, denn wir gehen jetzt mit großen Schritten auf die sogenannte Pfarrei neuen Typs zu, die vom Bistum Limburg gefordert wird, und die es ermöglichen soll, kirchliches Leben vor Ort auch unter zunehmend neuen Bedingungen weiter ermöglichen zu können.
So kann Verwaltungsarbeit gebündelt werden, Fachwissen geteilt und neue Orte des kirchlichen Lebens wie Kitas und Altenheime entdeckt werden, um so Ressourcen zu schaffen, für Dinge, die im kleinteiligen Rahmen unter erschwerten personellen Situationen sonst gar nicht mehr aufrecht gehalten werden könnten.
Eine Übersicht zur Pfarrei neuen Typs gibt es hier.
 
In einer gemeinsamen Sitzung der Pfarrgemeinderäte der Pfarreien Eppstein und Hofheim-Kriftel am 13. Juni wurde der Zeitplan verabschiedet, wie die Schritte im Pfarreiwerdungsprozess gegangen werden sollen. So soll noch in diesem Jahr eine Kommission darüber entscheiden, wie der neue Name der Pfarrei gefunden und entschieden werden soll. Bereits im Vorfeld gab es eine gemeinsame Klausurtagung zum Thema Namensfindung, auf deren Ergebnisse man aufbauen kann.
 
Im Herbst finden tournusmäßig die neuen PGR-Wahlen statt. Zum 1. Januar 2020 werden wir zum Pastoralen Raum. Es wird dann aus dem Gremium der Pfarrgemeinderäte der Pastoralausschuss gewählt, der federführend all die kommenden Schritte bündeln und beschließen wird.
So wird es Gespräche über die Taufspendung und Trauungen geben, Erstkommunionsvorbereitungskonzepte und Firmvorbereitung stehen auf dem Programm. Aber auch heikle Themen, wie der Gottesdienstplan, in dem festgelegt werden muss, wann in welcher Gemeinde Gottesdienste stattfinden werden, gehören auf die Agenda.
 
In der Fusion zwischen Hofheim und Kriftel wurden gute Erfahrungen gemacht mit einer großen Auftaktveranstaltung, zu der im breiten Rahmen eingeladen wurde. In der die Schwerpunkte der neuen Pfarrei Leben bekommen sollen. Was liegt mir in der kirchlichen Arbeit persönlich am Herzen? Wer hier mitmacht, bringt das kirchliche Leben vor Ort aktiv zum Erblühen.
Im Frühjahr 2020 wird diese große Auftaktveranstaltung stattfinden. Weitere Infos dazu folgen im Jahresverlauf.
 
Wir freuen uns über die vielen Gesichter, die die nächsten Schritte mit uns gemeinsam gehen.  So können wir mit Muße und begleitet durch den Geist Gottes uns auf den Weg machen, hin zu einer Pfarrei der Zukunft.