Online Anmeldung zu den Gottesdiensten

Die Anmeldung finden Sie hier: Online Anmeldung


Laudato si Woche

Vor fünf Jahren wandte sich Papst Franziskus mit der Enzyklika "Laudato si" an die Welt - an alle Menschen guten Willens. Es gilt, Gottes Schöpfung zu bewahren.

Zur Erinnerung an dieses weitreichende Schreiben, was vor allem außerhalb der katholischen Kirche viel Anerkennung bekommen hat, in dem Papst Franziskus sich eindringlich für den Schutz unserer Erde einsetzte, feiert nun die katholische Kirche fünf Jahre nach dem Erscheinen eine Woche zu Ehren der Schöpfung - die "Laudato si Woche"

Papst Franziskus lädt in einer Videobotschaft alle Gläubigen ein, sich in dieser Woche zum Thema Schöpfungsverantwortung zu besinnen, sich zu vernetzen und weiterzubilden und gemeinsam zu beten für eine Welt, in der auch zukünftige Generationen noch gesund und munter aufwachsen können. 

https://laudatosiweek.org/de/home-de/

Mit einer Reihe von Initiativen und Ideen ruft der Vatikan zum fünften Jahrestag der gleichnamigen Sozialenzyklika ein „Laudato Si-Jahr“ aus. Es beginnt am 24. Mai und soll „eine Zeit der Gnade werden, um die Marschrichtung zu ändern“ hin zu einer nachhaltigen und gerechten Welt: Diesen Wunsch drückt der päpstliche Verantwortliche für den Bereich Ökologie und Schöpfungsethik am Heiligen Stuhl aus.

„Das alles zielt auf konkretes und partizipatives Handeln, weil die Situation des Planeten ist, wie sie ist“, resümiert der indische Kurienpriester Joshtrom Kureethadam, der seit 2017 am Dikasterium für die ganzheitliche menschliche Entwicklung mitwirkt. „Was uns an der Corona-Krise so bewegt, ist doch, dass wir nicht mehr zu unserer alten Lebensform zurückkehren können. Sondern wir müssen eine Welt schaffen, die gerechter ist, geschwisterlicher und auch nachhaltiger.“