Online Anmeldung zu den Gottesdiensten

Die Anmeldung finden Sie hier: Online Anmeldung


Im Gebet vereint

Hausgottesdienst zum 12. Sonntag im JK - "Fürchtet euch nicht" - 365 mal wird der Satz in der Bibel genannt, für jeden Tag einmal, so ein gängiges Sprichwort.
Den Hausgottesdienst können Sie hier zum Drucken herunterladen.
 
(Entzünden Sie eine Kerze und legen/stellen ein Kreuz dazu.)
 
„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ – das sichert uns Jesus zu. Und so beginnen wir diesen Hausgottesdienst:
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
 
Lied: GL 464: „Gott liebt diese Welt
 
Im Evangelium werden wir heute aufgefordert, vor Menschen keine Angst zu haben. Fürchtet euch nicht, sagt Jesus, habt keine Angst, euch zu mir zu bekennen. Als Christen sollen wir uns nicht verunsichern lassen.
Wir bitten Jesus um Erbarmen, Vergebung und Kraft:
 
Herr, wir bekennen uns zu dir, lassen uns aber auch verunsichern.
Herr, erbarme dich.

Herr, in deinem Licht sehen wir, was Hass und Fanatismus anrichten.
Christus, erbarme dich.
 
Herr, du traust uns zu, den Kreislauf der Angst zu durchbrechen.
Herr, erbarme dich.
 
Gebet
Barmherziger Gott, wir glauben, dass du uns beistehst und uns den Rücken stärkst, wenn wir furchtsam sind. Und doch sind wir oft ängstlich und kleingläubig. Schenke uns immer wieder neu das Vertrauen, dass du alles zum Guten führen wirst und daraus den Mut, dich zu bekennen. Darum bitten wir durch unseren Herrn Jesus Christus. Amen.
 
EVANGELIUM: Matthäus 10, 26-33
Jesus sagte zu seinen Jüngern: „Fürchtet euch nicht vor den Menschen! Denn nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Was ich euch im Dunkeln sage, davon redet im Licht, und was man euch ins Ohr flüstert, das verkündet auf den Dächern! Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können, sondern fürchtet euch eher vor dem, der Seele und Leib in der Hölle verderben kann! Verkauft man nicht zwei Spatzen für einen Pfennig? Und doch fällt keiner von ihnen zur Erde ohne den Willen eures Vaters.
Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt. Fürchtet euch also nicht! Ihr seid mehr wert als viele Spatzen. Jeder, der sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde auch ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen. Wer mich aber vor den Menschen verleugnet, den werde auch ich vor meinem Vater im Himmel verleugnen.“
 
Gedanken zum Evangelium
Beim heutigen Evangelium handelt es sich um einen Teil der großen Aussendungsrede Jesu an seine Jünger. Doch nicht nur die Jünger damals sind gemeint, sondern auch wir alle, die wir als Christen in die Welt gesandt sind um das Reich Gottes zu verkünden.
Jesus will uns Mut machen, dreimal sagt er: „Fürchtet euch nicht!“ Er beschönigt nichts, er weist die Jünger darauf hin, dass sie Schwierigkeiten bekommen werden, wenn sie seine Frohe Botschaft verkünden. Doch sie sollen bei der Wahrheit bleiben und zu dem stehen, wovon sie überzeugt sind. Wovon bin ich überzeugt?
Was ist für mich die Frohe Botschaft Jesu, die ich nicht verschweigen sollte?
Stehen wir zu unserem Glauben, auch wenn wir vielleicht belächelt werden?
Fürchtet euch nicht, tut das Richtige! Denn Gott steht hinter uns, er hat jedes unserer Haare gezählt. Er stärkt uns den Rücken.
 
 
Fürbitten:
„Fürchtet euch nicht!“ haben wir gehört.
In diesem Sinne bitten wir:
- Für die Menschen, die Angst haben vor einer Auseinandersetzung:
Gib ihnen Selbstvertrauen und Gelassenheit.Im
- Für die Menschen, die Angst schüren, weil sie selbst Angst haben oder unbarmherzig sind:
Gib ihnen Einsicht und Verständnis.
- Für die Menschen, die anderen die Angst nehmen durch Beratung und Hilfe:
Gib ihnen gute Ideen und das ermutigende Wort.
- Für die Menschen, die gestorben sind:
Gib ihnen Glück und Freude in deiner ewigen Wahrheit.
 
 
Segen:
Gott, du stehst hinter uns und beschützt uns. Segne uns und alle, an die wir jetzt denken in der kommenden Woche. Lass uns deine Verbundenheit spüren in frohen und in schweren Stunden. Amen.
 
Lied: GL 403: „Nun danket all und bringet Ehr

 

---------------------------------------------------------------------------------
Zu den vorherigen Gebeten und Hausgottesdiensten:
Hausgebet zum Palmsonntag
 
 
Zu unserem Youtube-Kanal geht es hier.