Online Anmeldung zu den Gottesdiensten

Die Anmeldung finden Sie hier: Online Anmeldung


Im Gebet vereint

Hausgottesdienst am 13. Sonntag im Jahreskreis (A) - wenn Gott mit uns Bilanz zieht.

Den Hausgottesdienst können Sie hier herunterladen.

(Entzünden Sie eine Kerze und legen/stellen Sie ein Kreuz, eine Ikone oder ein Bild mit der Kreuzdarstellung dazu)

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Lied: GL 461

In unseren kleinen und großen Bilanzen achten wir genau auf Gewinn und Verlust. Am Ende unseres Lebens wird Gott mit uns Bilanz ziehen. Dabei schaut er besonders auf all das, was wir um seinetwillen für andere eingesetzt haben. Und er ist bekannt für seine Großzügigkeit. Daher bitten wir unseren Herrn Jesus Christus:
Dein ist das Reich, das über unsere Welt in Gottes Leben reicht – Herr, erbarme dich.
Dein ist die Kraft, die uns zu guten Werken führt – Christus, erbarme dich.
Dein ist die Herrlichkeit, die als Verheißung über unserem Leben steht – Herr, erbarme dich.

Lasset uns beten:
Gott unser Vater, in der Taufe hast du uns zu Kindern des Lichtes gemacht. Beschütze uns vor aller Finsternis und hilf uns, im Licht der Wahrheit zu bleiben. Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn. Amen.

Lied: GL 818

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus (Mt 10,37-42)

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Aposteln: Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert, und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert.
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht wert.
Wer das Leben findet, wird es verlieren; wer aber das Leben um meinetwillen verliert, wird es finden.
Wer euch aufnimmt, der nimmt mich auf, und wer mich aufnimmt, nimmt den auf, der mich gesandt hat.
Wer einen Propheten aufnimmt, weil es ein Prophet ist, wird den Lohn eines Propheten erhalten.
Wer einen Gerechten aufnimmt, weil es ein Gerechter ist, wird den Lohn eines Gerechten erhalten.
Und wer einem von diesen Kleinen auch nur einen Becher frisches Wasser zu trinken gibt, weil es ein Jünger ist – Amen, ich sage euch: Er wird gewiss nicht um seinen Lohn kommen.

Impuls
Gerade der Anfang des Evangeliums klingt hart und abweisend. Aber der rote Faden dieses Textes ist nicht der Vergleich von Familien- und Gottesliebe, sondern: „Nachfolge ist nicht zum Billigtarif zu haben.“
Wer Nachfolge ernst nimmt, wird anders leben als Menschen ohne Gott. Jesus war nicht bloß der sanfte Heiland; unter dem Schlagwort „Kreuztragen“ fordert er Konsequenzen. Dabei hat er selbst das Leiden nicht gesucht, sondern das Leben geliebt und Partei für das Leben ergriffen. So bedeutet für uns „Kreuztragen“, dass wir in unserem Alltag in Konflikten nicht aufgeben und unsere Mitmenschen in ihrem Leben annehmen.
Dabei sind wir nicht allein. Der Dichter Franz Grillparzer hat einmal gesagt: „Auf unserem Weg durch das Leben nimmt uns Gott die Lasten nicht ab, aber er stärkt unsere Schultern.“ Darauf können wir vertrauen, auch in dunklen Zeiten. Und daraus erwächst uns die Fähigkeit, Gottes Liebe weiterzugeben, auch und natürlich an Vater und Mutter, Sohn oder Tochter.

Lied: GL 839

Fürbitten:
Gottes Wirken ereignet sich auch im Handeln und Dasein der Menschen füreinander. So bitten wir:
- Für alle Christen, dass sie in der Nachfolge Jesu beständig bleiben. – Christus, höre uns.
- Für alle, die in Kirche und Welt Verantwortung tragen, dass sie ein gutes Miteinander schaffen. –
- Für alle Familien, dass in ihnen ein Geist der Liebe und des Vertrauens herrscht. –
- Für alle Kranken und Bedrückten, dass sie Begleitung und Aufnahme finden. –
- Für alle Verstorbenen, dass ihnen jede gute Tat vergolten und ihre Hoffnung erfüllt wird. –
Wir danken dir, Vater im Himmel, für den Reichtum deiner Gaben, von denen wir leben und die du uns schenkst in Christus, unserem Herrn. Amen.

Vater unser…

Segensbitte:
Du, Gott des Erbarmens, rechnest nicht ab.
Du, Gott der Versöhnung, rechnest nicht auf.
Du, Gott der Liebe, rechnest nicht nach.
So begleite uns auch in dieser Woche mit deinem Segen, du, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Lied: GL 484,1+6

 
---------------------------------------------------------------------------------
Zu den vorherigen Gebeten und Hausgottesdiensten:
Hausgebet zum Palmsonntag
 
 
Zu unserem Youtube-Kanal geht es hier.