50 Jahre Mittwochsclub

Seit einem halben Jahrhundert treffen sich die Senioren - nicht nur am Mittwoch. Das wurde gefeiert.

Am 15. Mai, natürlich ein Mittwoch, feierte der Mittwochsclub von St. Vitus sein 50jähriges Bestehen. Das war ein Grund zu feiern und Anlalss für Annelie Schindling, Magdalene Roßkothen und Jutta Neuber, die seit 25 Jahren engagiert für die Seniorenarbeit dabei sind, die Staffel weiterzugeben.  Pfarrer Gros kam vorbei um den drei Helferinnen ganz offiziell Danke zu sagen. Denn was die "Drei vom Mittwochsclub" in den zurückliegenden 25 Jahren geleistet haben, das könne man kaum in Worte fassen. Als Anerkennung für die viele Arbeit überreichte er die Bistumsmedaille, eine besondere Auszeichnung des Bistums.

Christine Krempel begrüßte die Nachfolgerinnen, die schon hinter der Theke in den Startlöchern standen, Sabine Heil, Doris Kühne und Andrea Wirth.

1969 war der Mittwochsclub von Pfarrer Herbert Leuninger angeregt worden, der den älteren Bürgern etwas anbieten wollte. Damals war die Seniorenarbeit ja noch Pionierarbeit, so kamen jeden Mittwoch viele ältere Menschen um gemeinsam zu feiern, zu tanzen, zu lachen. Seit 10 Jahren findet der Mittwochsclub regelmäßig am dritten Mittwoch im Monat statt. Zu Fasching ein bunter Nachmittag, im Herbst ein Oktoberfest, zwischendrin Bingo, Reiseberichte oder auch mal ein Vortrag der Polizei über Trickbetrüger - das alles erwartet die Senioren hier in St. Vitus.

Es war auch heute mal wieder ein rundum gelungener Nachmittag mit Musik und Tanz, mit Kaffee und Jubiläumskuchen. Später kam sogar Bürgermeister Christian Seitz, brachte Glückwünsche der Ortsgemeinde und durfte direkt mitschunkeln.