Taufe

Taufe

© Cornelia Menichelli / pixelio.de

Jeder Mensch ist von Gott geliebt, gewollt und angenommen. In der Taufe feiern wir diese bedingungslose Liebe Gottes und nehmen den Täufling in die Gemeinschaft der Glaubenden auf.

In der Regel wird heute Säuglingen oder Kleinkindern dieses Sakrament gespendet. Doch die Taufe ist auch später jeder Zeit möglich, beispielsweise für ältere Kinder im Zusammenhang mit der Erstkommunion. Die Zahl der älteren Kinder oder der Erwachsenen, die um die Spendung des Taufsakramentes bitten, nimmt heute sogar zu.

Taufpaten unterstützen die Täuflinge bei ihrem Weg im Glauben. Daher müssen Taufpaten selbst getauft, gefirmt und nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Hierfür braucht es für die Paten einen Auszug aus dem Taufbuch ihrer Taufpfarrei, der nicht älter als 6 Monate ist. Dieser Auszug ist zur Taufanmeldung mitzubringen.

In unserem Pastoralen Raum haben wir in der Regel im Monat drei Tauftermine, die Sie in den Pfarrbüros erfragen können. Bei einer Erwachsenentaufe wird ein individuelles Vorbereitungsprogramm und auch ein individueller Tauftermin besprochen.

Für Taufen in unserem Pastoralen Raum haben wir ein eigenes Merkblatt erstellt, das Sie sich hier herunterladen können:

Merkblatt zur Taufe
Tauftermine 2018
Tauftermine 2019

Drucken